Mit 3:2 siegte der SV 71 gegen die Mannschaft aus Caputh. Und auch dieser Sieg war verdient. Zwar hatten die Caputher in der ersten Hälfte mehr vom Spiel, aber am Ende siegte die Mannschaft mit dem größeren Willen. Auf schwerem Platz ging der Gast nach einem Fehler in der Abwehr mit 1:0 in Führung. Zwar konnte Robin Cichon den Konter nach schlechtem Einwurf noch parrieren, doch da sich zwei Busendorfer Verteidiger nicht einig waren, wer den Ball weg spielt, konnte der Caputher Stürmer den Ball ins leere Tor schieben. Nach dem Tor wurde das Spiel unsere Jungs zwar etwas besser aber es fehlte die Genauigkeit.

Zum Pausentee fand der Coach wohl mal wieder die richtigen Worte, denn die Jungs legten jetzt noch mehr in die Partie. Doch in die gute Phase nach der Pause fiel das 2:0. Ein Eigentor durch Tobias Müller nach flachem Hereinspiel ins Zentrum war die Folge des zu passiven Verteidigens. Zum Glück fiel im Gegenzug gleich das 2:1 durch den wieder mal überragenden Christoph Näther. Er köpfte den Ball nach toller Flanke ins Tor. Kurz darauf dann der Ausgleich, erneut durch Christoph. Wieder war er mit dem Kopf zur Stelle und es stand 2:2. Nun stand das Spiel auf der Kippe. Und unser SV 71 wollte den Sieg. Nach einer Flanke von der linken Seite pfiff der Schiedsrichter und zeigte auf den Punkt. Felix Naschwitz machte es dieses mal besser als vor Wochenfrist und es stand 3:2. In den verbleibenden Minuten versuchte die Caputher noch den Ausgleich zu erzielen, doch dies gelang ihnen zum Glück nicht.

Nächste Woche geht es dann nach Brück und dort heißt es endlich mal den Bock umzustoßen und was zählbares mit zu nehmen.

Aufstellung: Cichon, Illing, Müller (Scholz), Zemke, Klock, Regel, Naschwitz, Näther C., Weicht (Exner), Näther S., Olejnik (Gloger C.)

Des weiteren gehörten dazu Brügmann