SV 71 Busendorf – KFV Wittbrietzen 1:0 (0:0)

Zum ersten Punktspiel der Saison 2017/18 kam der Aufsteiger aus einem weiteren Beelitzer Ortsteil nach Busendorf. Wenn man überlegt, dass beide Plätze trotzdem 20 km Luftlinie auseinander liegen, fällt es schwer hier wirklich von einem Derby zu sprechen.

Die Erwartungen auf Busendorfer Seite waren nach der guten Vorbereitung und dem Pokalauftritt in der Vorwoche natürlich hoch und konnten, um es vorweg zu nehmen, leider nicht ganz erfüllt werden.

Die Aufstellung des SV 71 änderte sich durch das Fehlen eines Spielers gleich auf 3 Positionen. Da Moritz nicht dabei sein konnte, rückte Mario nach hinten links, Lucas startete als linker Läufer und Philipp durfte erstmals seit Monaten wieder von Beginn an ran.

Leider fehlte es dem Team vom Anpfiff weg an der Genauigkeit beim letzten Pass und auch die Konsequenz im Offensivspiel wurde schmerzlich vermisst. Zudem gab es einige knappe Abseitsentscheidungen, sodass es torlos in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel, ohne aber wirklich zwingende Aktionen zu kreieren. Die junge Busendorfer Mannschaft versuchte mit mehr Einsatz dem KFV Paroli zu bieten, was in 3 Gelben Karten vom guten Schiedsrichter Törber innerhalb von 4 Minuten endete. Nachdem der Trainer klarstellte, dass das nicht die Art ist, wie er Fußball spielen will, besann man sich wieder auf seine spielerischen Stärken. Es bedurfte dann aber trotzdem einer Standartsituation um die Pille endlich über die Linie zu befördern. Einen Freistoß aus dem linken Halbfeld verlängerte Mario in der 59. Minute per Kopf ins lange Eck zum verdienten 1:0.

Es war im Anschluss aber weiter eine zerfahrene Partie mit vielen Unterbrechungen, Freistößen und Eckbällen. Die möglichen Konterchancen für den SV71 wurden diesmal nicht so konsequent zu Ende gespielt wie in den Vorwochen und Nico parierte auch noch zweimal Klasse, sodass beim Abpfiff die ersten 3 Punkte auf der Habenseite verbucht werden konnten.

Es war ein Spiel, dass sich einige Akteure und Zuschauer sicher einfacher vorgestellt hatten. Letztendlich muss man aber auch dem Gegner Respekt zollen, der mit einer engagierten Leistung in ihrem ersten Kreisligaspiel unseren Jungs das Leben wirklich schwer gemacht haben. Am kommenden Sonntag steht die Partie beim KOL-Absteiger FC Borussia Belzig, der gestern mit einem 4:1 in Deetz aufgezeigt hat, wohin ihr Weg in dieser Saison gehen soll, auf dem Plan.

Aufstellung und Spielverlauf: http://www.fussball.de/spiel/sv-71-busendorf-kfv-wittbrietzen/-/spiel/020ENKMMSO000000VS54898EVVII0TR2#!/section/stage