Das positive zuerst... Unsere C-Junioren festigten am Samstag ihren ersten Tabellenplatz mit einem 0:4 (0:3) Auswärtserfolg beim BSC Rathenow. Für das Team netzten Lucas S. (12.+17.), Phil F. (20.) und Jannik W. (60.). 
Die A-Junioren kamen ebenfalls am Samstag spielend beim FSV Brück leider nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Unsere Jungs stehen in der Spielgemeinschaft somit aktuell auf einem soliden 4. Platz. 
Am Sonntag waren abschließend die Männer gefordert, das SV 71-Wochenende erfolgreich abzuschließen, was ihnen leider nicht gelang. Bei herrlichem Wetter mussten sich die Schützlinge von Trainer Streich dem SV 05 Rehbrücke mit 1:3 (0:1) geschlagen geben. Der Trainer veränderte in der Aufstellung nur wenig im Vergleich zum Derbysieg am Dienstag gegen Lehnin und wollte bei den Spielern den selben Einsatz und Siegeswillen sehen. Das Team startete auch ordentlich in die Partie und konnte Rehbrücke ein wenig unter Druck setzen. Diese nutzten jedoch Fehler im Spielaufbau der Busendorfer immer wieder für kreuzgefährliche, schnell durchgeführte Angriffe. So entwickelte sich eine umkämpfte Partie, in der Timo Schrödel nach einem Schuss an den Pfosten von Jari Sill einnetzte. Doch der Schiedsrichter, welcher heute leider ohne Linienrichter auskommen musste entschied auf Abseits - ärgerlich. So blieb es beim Stand von 0:0 und Busendorf suchte weiterhin nach Wegen gegen die robuste und gut geordnete Defensive von Rehbrücke Lösungen zu finden. Und so war es der Torjäger der Gäste Marvin Hempel, der in der 38. Minute das erste Tor auf die Anzeigetafel brachte. Einen leichten Ballverlust im Mittelfeld bestrafte Rehbrücke eiskalt und so ging es mit 0:1 in die Halbzeit. 
In der zweiten Hälfte wollte man nochmal alles raushauen und die Fehler aus den ersten 45 Minuten ausbügeln. Man kam auch offensiv aus der Kabine, doch leider belohnte man sich nicht mit einem Treffer. In der 51. Minute mussten die Gäste nach einem Kopfballduell verletzungsbedingt wechseln, nachdem sich ihr Spieler beim landen ohne böswillige Absicht unseres Mannes verletzt hatte. Wir wünschen ihm gute Besserung! Busendorf versuchte weiter nach vorne zu arbeiten, doch es waren die Gäste , die in der 67. Minute erneut eiskalt zuschlugen - 0:2. Der Trainer reagierte und brachte mit dem etatmäßigen Kapitän David Zemke, welcher erstmals seit langer Verletzungspause wieder im Kader stand, ein Zeichen an sein Team - Wir wollen hier nicht verlieren! Doch gegen die schnellen offensiven Angriffe der Gäste verteidigte man zu harmlos und so stand man beim 0:3 kollektiv Spalier. Der Drops schien gelutscht, jedoch gab sich das Team nicht auf und wollte wenigstens einen Ehrentreffer erzielen. Dieser gelang dann tatsächlich noch in der 90. Minute durch Felix Naschwitz per Strafstoß, nachdem man zuvor beste Möglichkeiten nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte. 
Schlussendlich muss man abgezockteren Gästen zum Auswärtssieg gratulieren und gibt anbei nochmals dem verletzten Spieler beste Genesungswünsche mit auf den Weg! Für den SV 71 heißt es nun Mund abputzen und das positive mitnehmen, denn bereits am Mittwoch (18:30 Uhr) besteht die Chance zur Wiedergutmachung. Mit Borussia Belzig kommt ein ebenfalls formstarkes Team nach Busendorf, welches sich am Wochenende ausruhen musste, da der Gegner nicht angetreten war. Die Jungs sind heiß und würden sich über Unterstützung freuen!

Aufstellung: Krauß - Belger (Zemke), Albrecht, Näther, Olejnik - Brügmann, Sill (Klock), Jandt, Naschwitz - Schrödel (Scholz), Weicht
Zudem: Gloger, Hünich

Tore: 
0:1 (38.) M. Hempel
0:2 (67.) M. Hempel
0:3 (80.) J. Erxleben
1:3 (90.) F. Naschwitz

Für den SV 71!