Mit einem stark dezimierten Kader reisten die Busendorfer nach Teltow zur Zweitvertretung des TFV. Ausgerechnet zum Angstgegner. 
"Spielt einfach Fußball!", gab der Trainer seinen Jungs mit auf den Weg in die Partie und Kapitän Jandt machte im Kreis vor dem Spiel seine Mitspieler nochmals richtig heiß. Die Mischung aus Einsatzwillen, Kampfgeist und Gelassenheit sorgte dafür, dass die Busendorfer in den ersten 30 Minuten das spielten, was der Kader hergab. In der Defensive wurde kollektiv verteidigt und so den Teltowern wenig Möglichkeiten gelassen und wenn man selbst den Ball besaß, benutzte man diesen zum Fußball spielen. Nahezu folgerichtig konnte man in der 24. Minute das 0:1 erzielen. Moritz Olejnik wird durch einen langen Ball aus der Defensive von Max Albrecht geschickt und verwertet diesen gut, macht eine Körpertäuschung und schlänzt den Ball ins lange Eck - Klasse! Busendorf ist richtig gut drauf und Moritz Olejnik zirkelt einen Freistoß an den Innenpfosten, der danach jedoch leider nicht den Weg ins Tor findet. Doch dann der Schock, Christoph Näther`s Oberschenkel zwickt und er muss nach draußen sich behandeln lassen. In Unterzahl bringt man die gerade erkämpfte Führung in die Halbzeit.
Leider geht es für unseren ehemaligen Kapitän nicht weiter. Für ihn gibt Tobi Müller nach langer Verletzungspause sein Comeback. Busendorf kommt gut aus der Pause und schafft es sich ab und zu nach vorne zu spielen. Und wenn man nicht bis in die gefährliche Zone kommt wird ein Abschluss aus der Distanz gesucht. Wie z.B Daniel Strohbusch, der heute nach 2 Einwechslungen in den Wochen zuvor von Beginn an auf der 6 ran durfte und einfach mal aus 25 Metern drauf hält. Der Ball hat eine gute Flugbahn und von außen kann man bereits die ersten Torschreie auf den Lippen erahnen, jedoch kracht der Ball ans Dreieck und landet leider nicht im Tor. Die Kräfte bei den Busendorfern schwinden mit zunehmender Spieldauer und Teltow drängt immer mehr nach vorne. Die Angriffe nähern sich dem Kasten von Keeper Krauß, doch die Defensive hält noch stand. Leichtfertige Ballverluste kosten weitere Kraft bei Zurückeroberung und Teltow erhöht von Minute zu Minute den Druck. Doch wenn der Ball durch Standards in den Strafraum kommt ist Nico hellwach und heute unstreitbarer Herr im eigenen 16er. So überstehen die Busendorfer 90 Minuten ohne Gegentor und der gut leitende Schiedsrichter zeigt 5 Minuten Nachspielzeit an. Nun muss noch einmal mit Mann und Maus verteidigt werden und der Trainer bringt Präsident Raik Knoche für den völlig kaputtgelaufenen C. Gloger. Den Teltowern gelingt es jedoch nicht mehr mit dem Ball den Strafraum zu erreichen, sodass am Ende vielleicht ein leicht glücklicher, jedoch hart erarbeiteter und verdienter Auswärtssieg über die Zeit gerettet werden kann.

Aufstellung: Krauß - Albrecht, Näther (Müller), Belger, Wirrmann - Brügmann, Strohbusch, Jandt, Klock - Gloger (Knoche), Olejnik

Tore: 
0:1 (24.) M. Olejnik

 

Wir suchen weiterhin dringend nach Verstärkungen für die neue Saison auf allen Positionen. Zudem konnte leider die Trainerfrage bisher noch nicht abschließend geklärt werden. Bei Interesse meldet euch gerne beim Präsident Raik Knoche (0173 9977254) oder schaut einfach am Mittwoch (18:45 Uhr) beim Training unserer Männer vorbei. 


 

Unsere Sponsoren & Partner