Mit einem sehr engen Kader fuhren die Busendorfer zu ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison 2017/18 in die Heinrich-Zille-Straße. So ergaben sich nicht wirklich viele Möglichkeiten bei der Aufstellung und trotzdem waren Trainer, Team und Fans fest davon überzeugt die 3 Punkte mit nach Busendorf nehmen zu können. Damit würde man die 50-Punkte-Marke bereits vor dem letzten Spieltag knacken und die Saison definitiv auf dem 5. Tabellenplatz beenden. 
Das Team lief bei einem kurzen Regenschauer auf und begrüßte die anwesenden Zuschauer. Man begann verhalten und wollte sich nicht so wirklich mit dem ungewohnten Kunstrasen anfreunden. Der Gegner versuchte es mit geschippten Bällen hinter die 4-er Kette der Busendorfer zu gelangen, bei denen man nicht immer souverän verteidigte, doch dafür hatte man heute Liberotorwart P. Scholz im langärmligen Trikot mit der 1 dabei, der stets hellwach war und notfalls klärte. Busendorf fehlte oft die Abstimmung im Spiel nach vorne und so verspielte man oftmals den Ball in vielversprechende Situationen. Doch in der Rückrunde waren die Standards zu einer Waffe des SV 71 geworden und so führte eine Ecke in der 28. Minute zur 1:0 Führung für den SV 71. Moritz Olejnik lief ein, scheiterte per Kopf zunächst am Torwart konnte aber im Nachsetzen den Ball hinter die Linie bringen. Mit dieser Führung ging es dann in die Pause. 
In der Pause richtete man sich offensiver aus und man wollte spielerische Lösungen suchen um weitere Tor erzielen zu können. In der 63. Minute war es dann erneut ein gut getretener Standard, den Timo Schrödel verwerten konnte und so auf 0:2 stellte. Der Gegner wirkte von diesem Treffer etwas benommen und Busendorf konnte den Gegner nun gut unter Druck setzen. Dann schlug die Stunde von Neuzugang "Maxi" Kuhn. Nachdem man den Ball flach in die Spitze gespielt bekam, tauchte er vor dem Keeper auf und versenkte das Leder über leichte Umwege aber eiskalt im gegnerischen Kasten. Was ein Einstand! Der RSV war weiterhin benommen und man drückte, doch der KO-Schlag war dieses Tor noch nicht. Denn die Gastgeber rüttelten sich noch einmal und wurden anschließend offensiver. Sie warfen immer mehr Spieler nach vorne und erspielten sich nun ebenfalls beste Möglichkeiten. Für die Busendorfer ergaben sich hierdurch nun immer mehr Räume, welche leider nicht dazu genutzt wurden, dem Gegner den Zahn zu ziehen. So ergab sich für den neutralen Betrachter eine unterhaltsame Schlussviertelstunde, welche letztlich jedoch ohne Torerfolg beider Teams blieb. Die Erleichterung bei den Busendorfern war nach Abpfiff groß, denn man hatte den 5. Tabellenplatz nun sicher. In der Bundesliga hätte dies das internationale Geschäft bedeutet, sodass man in der Kabine etwas ironisch den Europapokaleinzug feierte! 

Aufstellung: Scholz - Müller, Albrecht, Belger, Strohbusch - Schrödel, Naschwitz, Jandt, Olejnik - Hünich, Gloger
Zudem: Wirrmann, Knoche

Tore: 
0:1 (28.) M. Olejnik
0:2 (63.) T. Schrödel
0:3 (71.) M. Kuhn

Wir suchen weiterhin dringend nach Verstärkungen für die neue Saison auf allen Positionen. Zudem konnte leider die Trainerfrage bisher noch nicht abschließend geklärt werden. Bei Interesse meldet euch gerne beim Präsident Raik Knoche (0173 9977254) oder schaut einfach am Mittwoch (18:45 Uhr) beim Training unserer Männer vorbei.

Unsere Sponsoren & Partner