Der SV 71 empfing am vergangenen Sonntag den FC Borussia Belzig zum Flämingduell. Zwar musste der Trainer auf zahlreiche Spieler verzichten, jedoch war man trotzdem positiver Dinge an die Leistungen der Vorwochen anknüpfen zu können und konnte sich erneut über die ehrenamtliche Unterstützung des medzinischen Mannschaftsbetreuers Detlef Weber-Hermenau erfreuen, Danke!
Zunächst zog sich Belzig tief zurück und ließ den SV 71 das Spiel aus der Abwehr hinaus aufbauen, wobei man es sich heute ungewohnt schwer tat. In der 19. Minute dann der Schock. Ein unnötiger Ballverlust in der rechten Defensive der Busendorfer und der Ball wird vom Gegner schnell in den Strafraum gespielt, wo der Belziger Toptorjäger S. Holzheu problemlos vollenden kann - 0:1! Doch Busendorf antwortet schnell. J. Weicht wird mit einem langen Ball auf Reisen geschickt und die Belziger Defensive kann mit diesem Tempo nicht mithalten, er umkurvt den Torwart und schiebt zum 1:1 ein. Doch irgendwie brachte auch dies nicht die gewohnte Ruhe ins Spiel und die Busendorfer waren statt mit den Gegenspielern eher mit den Fehlern der Mitspieler beschäftigt und Belzig nutzt diese Unruhe eiskalt. In der 43. Minute kommt eine Flanke in den Strafraum und wieder ist es S. Holzheu, der blank steht und einnetzen kann - 1:2! Der SV 71 ist in allen Mannschaftsteilen verunsichert und Belzig legt nach. Ein Belziger zieht aus 18 Metern ab und durch die Arme des sonst soliden Rückhalts N. Krauß gelangt der Ball ins Netz - 1:3 (45.). 
In der Halbzeit reagiert Coach Bastian und versucht durch Umstellungen Ruhe in die Mannschaft zu bekommen, um so vielleicht noch etwas zählbares mitnehmen zu können. Doch am heutigen Tage ist der Wurm drin und man findet zu keinem Zeitpunkt ins eigene Spiel. In der 58. Minute gelangt schließlich ein Freistoß aufs Busendorfer Gehäuse und von Keeper Krauß prallt dieser unglücklich auf den nachsetzenden S. Krüger - 1:4. Belzig zieht sich mit zunehmender Spieldauer zurück und Busendorf gelingt es an diesem Tage nicht das Spiel noch einmal spannend zu machen, auch nachdem J. Weicht in der 76. Minute auf 2:4 verkürzen kann und noch einmal kurzzeitig Hoffnung aufkeimt. Doch auch nach diesem Tor gelingt es nicht mehr ernsthaft Druck auf die Defensive der Belziger auszuüben, sodass am Ende eine 2:4 Niederlage hingenommen werden muss. 
Nun heißt es Mund abputzen, sodass man schon am kommenden Sonntag wieder zu alter Stärke zurückfindet, denn dann geht es nach Brück zum FSV. Ein Spiel, wo es für unseren Trainer zu einem ganz besonderen Duell gegen seinen Bruder auf der Trainerbank kommt.

Aufstellung: Krauß - Regel, Belger (Müller), Albrecht, Strohbusch, Jandt (Gloger), Zemke, König (Wirrmann), Schrödel, Kuhn, Weicht

Tore: 
0:1 (19.) S. Holzheu
1:1 (24.) J. Weicht
1:2 (43.) S. Holzheu
1:3 (45.) C. M. A. Boschma
1:4 (58.) S. Krüger
2:4 (76.) J. Weicht

Für den SV 71!

Unsere Sponsoren & Partner