Der SV 71 reiste mit einem breiten Kader nach Lehnin zum Lokalrivalen und wusste um die Bedeutung der Partie. Der Trainer nahm kleinere Umstellungen im Vergleich zur Vorwoche vor und die Spieler wussten, dass sie intensive 90 Minuten erwarten würden. 
Das Spiel begann durchwachsen und es fand ein Abtasten auf beiden Seiten statt. Den Busendorfern gelang es zu selten den Ball flach nach vorne zu kombinieren und so ergaben sich nur wenige Chancen. Nach etwa 20 Minuten testete Erik Jandt mit einem stark getretenen Freistoß aus 18 Metern die Lattenunterkante des Lehniner Gehäuses, doch der Ball sprang leider nicht über die Linie. In der 43. Minute ein Chipball in die gegnerische Abwehrreihe durch Max Albrecht und Sturmtank Philipp Scholz spekuliert goldrichtig und bleibt vor dem Torwart eiskalt, sodass er zur 1:0 Führung für den SV 71 einnetzt. 
Das gute Gefühl nahm man mit in die Halbzeitpause und man war gewillt in der zweiten Halbzeit noch eine Schippe drauf zu legen. Man kam jedoch nicht wirklich gut aus der Kabine und musste leider bereits in der 52. Minute den Torschützen verletzungsbedingt auswechseln - Gute Besserung. Man fand nur schwer ein Mittel gegen die robust verteidigenden Lehniner, welche sich immer mehr in die Partie kämpften und eigene Chancen über die Außen erspielten. Doch Erik Jandt testet erneut mit einem Standard das Gehäuse der Lehniner und wieder scheitert er am Querbalken, verhext! In der 63. Minute bekommt Lehnin einen Standard auf außen und in der Defensive der Busendorfer fehlt zu diesem Zeitpunkt Max Albrecht, welcher sich behandeln lassen muss. Dies kann jedoch keine Ausrede sein, dass die Zuordnung überhaupt nicht stimmte und J. Kabelitz zum 1:1 einköpfen kann. Lehnin nun mit deutlich Oberwasser und Busendorf verliert die Konzentration auch weil es durch kleinere Nicklichkeiten immer hitziger auf dem Feld wird. Leider muss in der 73. Minute auch Christoph Näther verletzungsbedingt ausgewechselt werden, da er nach einem Kopfballduell unglücklich auf die Schulter gefallen war - auch dir wünschen wir gute Besserung. Busendorf findet nicht mehr richtig statt und Lehnin geht auf den Siegtreffer und beinahe wäre der auch gefallen, doch Nico Krauß pariert stark einen Abschluss von S. Stirkat aus kurzer Distanz. Nach intensiven 90 Minuten beendet der Schiedsrichter schließlich die Partie ohne Sieger mit einer Punkteteilung. 
In Busendorf empfängt man am kommenden Wochenende den SV Ruhlsdorf (Sonntag 14 Uhr) zum Europa... äh Kreispokalduell. Unsere Jungs hoffen auf zahlreiche Unterstützung und wollen sich mit einem guten Spiel Selbstvertrauen für die anstehenden Ligaspiele verschaffen!

Tore: 
0:1 (43.) P. Scholz
1:1 (63.) J. Kabelitz

Aufstellung: Krauß - Albrecht, Belger, Näther (Müller), Wirrmann, Zemke, Jandt, Regel (Weicht), Kuhn, Fehr, Scholz (König)

Für den SV 71!

Unsere Sponsoren & Partner