Nur eine Woche nach dem Einzug ins Achtelfinale des Kreispokals, empfing man den FSV Groß Kreutz zum 8. Spieltag im Liga Wettbewerb. Der Trainer musste nur wenige Umstellungen zur Vorwoche vornehmen, hierbei jedoch erneut auf einige Jungs seines 24 Mann-Kaders verzichten. Umso erfreulicher ist es, dass gestern Neuzugang Philipp Reichel sein Debüt im Dress des SV 71 geben konnte - Herzlich Willkommen!
Bei sonnigem Wetter fand Busendorf jedoch nur schwer in die Partie und Groß Kreutz überrumpelte unsere Jungs direkt mit einer offensiven Herangehensweise. Die Gäste kamen so bereits nach wenigen Sekunden zu ihrer ersten Chance, welche sie jedoch nicht nutzen konnten. Insgesamt entwickelte sich so eine chancenarme und umkämpfte Partie. In der 38. Minute dann jedoch der erste Treffer für Groß Kreutz. Die Busendorfer konnten den schnellen Antritt von Florian Jäger aus dem Mittelfeld in mehreren Situationen nicht entscheidend stören und dieser vollstreckt eiskalt gegenüber dem chancenlosen SV 71 Keeper Krauß. Es schien, als hätte dieses Tor die Busendorfer ein wenig wach gerüttelt und so kam man nicht ganz unverdient kurz vor der Pause noch zum Ausgleich durch Jannes Weicht. Lucas Regel war zuvor auf der linken Seite durchgebrochen und hatte den Ball am Torwart vorbei gespielt und Jannes verhalf dem Ball dann die letzten Zentimeter über die Linie. Mit Gleichstand ging es so in die Pause. 
Anders als in Hälfte eins kam Busendorf dieses mal besser in die Partie und überrumpelte die Gastmannschaft. Ein zielgerichteter Ball von Max Albrecht fand in der 47. Minute den Kopf von Erik Jandt und dieser köpfte den Ball unhaltbar in die Maschen - 2:1. Der SV 71 hatte nun seine beste Phase in der Partie und in der 57. Minute dringt Jannes Weicht mit hohem Tempo in den Strafraum ein und lägt zurück auf Maximilian Kuhn, der das Spielgerät problemlos im Tor unterbringt - 3:1. Doch Groß Kreutz gab sich nicht auf und kämpfte sich zurück in die Partie und es war klar, dass die Partie bis zuletzt spannend bleiben würde. Leider musste in der 80. Minute Debütant P. Reichel verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Der gesamte Verein sendet dir beste Genesungswünsche und hofft, dass sich die schlimmen Erwartungen nicht bestätigen. In der 86. Minute dann der nächste Schock für den SV 71 und der Groß Kreutzer Florian Gebhardt trifft das Spielgerät aus 20 Metern mustergültig, sodass unser Torwart den Ball nurnoch aus den Maschen holen kann. So bleibt es erneut bis zur letzten Sekunde spannend, doch Busendorf gelingt es den knappen Vorsprung ins Ziel zu retten. So bleiben wichtige und nicht ganz unverdiente aber hart erkämpfte drei Punkte in Busendorf. In der kommenden Woche will man dann unbedingt nachlegen und in der Zillestraße bei der Dritten Mannschaft des RSV nachlegen. 

Für den SV 71!

Unsere Sponsoren & Partner