Am Samstag hatte unser Trainer Mathias Bastian Geburtstag gehabt und unsere Jungs reisten mit dem Willen nach Deetz ihren Trainer unbedingt mit einem Punkterfolg zum Geburtstag gratulieren zu wollen. Auch wenn ich es vorweg nehmen muss und das mit dem Punkterfolg leider nichts wurde, wünschen dir die Mannschaft und der gesamte Verein an dieser Stelle nochmals alles Gute zum Geburtstag! 
Noch während der Erwärmung musste der Trainer in der geplanten Aufstellung mehrere Umstellungen vornehmen - Jannes beste Genesungswünsche von deinem Team! Doch trotzdem konnte man eine schlagkräftige Truppe ins Rennen schicken und war guter Dinge die Deetzer vor Probleme stellen zu können. Zunächst versuchte man durch eine defensive Ausrichtung die Räume eng zu machen und verteidigte diszipliniert. Auf schwierigem Geläuf (es hatte bis zur Erwärmung geregnet und der Platz war dadurch sehr rutschig) war es für beide Teams schwierig einen geordneten Spielaufbau durchzuführen, was jedoch beide Teams immer wieder gut probierten. Nach etwa 20 Minuten wären die Busendorfer beinahe in Führung gegangen, als M. Albrecht bei einem Standard freistehend den Ball ins Tor köpft, doch das Schiedsrichtergespann hatte eine Abseitspositions erkannt. Zudem testete D. Strohbusch mit einem satten Schuss aus 25 Metern das Aluminiumgehäuse der Deetz, doch die Latte hielt stand. Deetz besaß jedoch nicht nur leichte Feldvorteile, sondern auch richtig gute Chancen und kam ebenfalls zu einem Torerfolg nach einem Standard, welches die Unparteiischen aufgrund einer Abseitsposition nicht auf die Anzeigetafel schreiben ließen.  Kurz vor der Pause war es dann jedoch leider soweit und die Gastgeber konnten zur Führung einnetzen. Über ihre schnelle linke Seite kam eine scharfe Eingabe gefährlich in den Strafraum und Keeper Scholz, der zuvor bereits mustergültig eine Großchance des FC Deetz vereitelt hatte, lenkte die Flanke in den Rückraum ab. Dort fiel das Spielgerät unglücklicherweise direkt auf den Fuß des heraneilenden P. Strauch, der den Ball unhaltbar im Tor unterbringt. 
In der Halbzeitpause brachte der Trainer mit C. Näther einen neuen Impuls und die Busendorfer wollten definitiv noch nicht aufgeben. Doch bereits in der 48. Minute verteidigte man zu zaghaft und nachdem eine Flanke zunächst bereinigt wird trifft P. Möller den Ball aus 18 Metern perfekt, sodass er unhaltbar knapp unterhalb der Latte einschlägt. Dies war natürlich Gift für die Busendorfer Moral. In der 58. Minute erhöhten die Gastgeber durch P. Strauch auf 3:0 und nur wenige Minuten später durch C. Bittner auf 4:0. Doch Busendorf gab sich zu keinem Zeitpunkt auf und wollte sich zu keinem Zeitpunkt geschlagen geben. Auch wenn man heute mitunter in der Defensive eklatante Schwächen zeigte, war der Wille sich als Einheit zu präsentieren zu keiner Zeit abhanden gekommen. Und so kam man mehr als berechtigt noch zum 4:1 Ehrentreffer, nachdem sich D. Zemke mit Ball am Fuß unaufhaltbar durch mehrere Gegner tankte und der Ball schließlich auf L. Regel gelangt, der freistehend einnetzen kann. D. Zemke war es auch, der aus 20 Metern einen Schuss an den Querbalken setzte, doch wie auch beim Aluminiumtest in der ersten Halbzeit fehlten hier die entscheidenden Zentimeter zum Torerfolg. Und an dieser Stelle geht es nun darum das positive aus dieser Niederlage mitzunehmen. Zum Einen wäre es die tolle Moral der Jungs auch bei aussichtslosem Rückstand bis zur letzten Minuten gekämpft zu haben. Dieser gute Teamgeist wurde auch nach dem Abpfiff deutlich, als man sich trotz enttäuschendem Negativlauf nicht gegenseitig die Schuld in die Schuhe schob sondern das Deetzer Vereinsgelände mit Würde und als Einheit verließ. Nächste Woche geht es zur Zweiten Mannschaft des Werderaner FC Viktoria und unsere Jungs erwartet erneut ein sehr spielstarker Gegner, doch sie werden erneut alles reinhauen, um den Bock endlich wieder umzustoßen! 

Aufstellung: Scholz - Albrecht, Kasten, Belger, Krauß, Jandt (König), Zemke, Kuhn, Regel, Strohbusch (Näther), Fehr

Tore: 
1:0 (39.) P. Strauch 
2:0 (48.) P. Möller
3:0 (56.) P. Strauch 
4:0 (63.) C. Bittner
4:1 (83.) L. Regel


FÜR DEN SV 71 !!!!

Unsere Sponsoren & Partner