Die Männermannschaft des SV 71 Busendorf mit guten Auftakt in das Jahr 2019.
 
Am Samstag trat die Mannschaft von Trainer Bastian bei den 1. PR17 Hallenmasters an. Das Gedanktunier war mit 10 Mannschaften bestückt und bot den Zuschauern viele spannende Spiele. 
Busendorf mit einer gemischten Truppe angereist und mit bisher zwei Wochen Training im neuen Jahr. Das erste Spiel endet 0:0. Busendorf mit deutlich mehr Ballbesitz und Abschlüssen ohne einen Treffer erzielen zu können. 
im 2. Spiel des Tages traf man auf die Nachbarn aus Borkheide. Auch hier hatte Busendorf mehr Chancen. Ein Treffer sollte aber nicht fallen. Auch das 2. Spiel damit 0:0. Nun musste im 3. Spiel langsam ein Treffer her um 3fach punkten zu können. Man gewann Spiel 3 gegen den Veranstalter aus Rädel mit 2:0 und damit war der Knoten geplatzt. Im Spiel verletzte sich der Torhüter der Rädler. Wir wünschen gute Besserung. Im letzten Gruppenspiel siegte man noch einmal deutlich mit 3:0 Toren. Damit zog der SV 71 Busendorf als Gruppenerster mit 8 Punkten und 5:0 Toren in das Halbfinale ein. Eine Vorrunde in einem Hallentunier ohne Gegentreffer sieht man auch nicht alle Tage.
Im Halbfinale traf man auf den Ligakonkurrenten aus Caputh. Zum 1. Mal musste nun unser sehr gut aufgelegter Torhüter M.Olejnik hinter sich greifen. Busendorf schaffte noch den Ausgleich zum 1:1 bevor es in das 9 m Schießen ging. Hier versagten den Schützen die Nerven und man vergab alle 3 9m. 
Damit traf man im Spiel um Platz 3 erneut auf den Borkheider SV. Für beide Mannschaften kein normales Spiel, wechselten vor der Saison doch zahlreiche Spieler das rote Busendorf Trikot gegen das Blaue der Nachbarn.
Im Spiel um Platz 3 war nochmal richtig Feuer drin. Busendorf lag 2 mal zurück kämpfte sich aber ins 9m Schießen. Erneut scheiterte man am Aluminium oder dem Torhüter der Borkheider. 
Den Tuniersieg sichterte sich der BSC Süd II im Finale gegen Caputh.
Der SV 71 Busendorf bedankt sich beim austragenden Verein für ein sehr gut organisiertes und spannendes Tunier. So wünscht man sich das als Gast. 
An unseren heutigen Torhüter Moritz Olejnik geht ein großer Dank. Er sprang kurzfristig ein und musste nach dem Tunier ärztlich versorgt werden. Gute Besserung wünscht der gesamte Verein. 
Nun geht der Blick nach vorn. Am kommenden Samstag steigt unser eigenes Hallentunier in Beelitz. Wir sind heiß und freuen uns auf zahlreiche Zuschauer. 

Unsere Sponsoren & Partner